Schlagwörter

, , , , , , , ,

Plattdeutsche Lieder und Friesenfolk mit der Friesischen Band „Laway“

_HORSTEN – 
Zu einem musikalischen Sommersturm laden die Friesenfolker „Laway“ am Donnerstag, 15. August um 19.30 Uhr in die St. Mauritius-Kirche in Horsten ein. Man kennt sie von zahlreichen WINTERLEED-Konzerten in Ostfriesland, Friesland und dem Oldenburger Land. Nun sind sie zum ersten Mal auch in der Horster Kirche zu Gast.

„Laway“  spielt gute handgemachte Musik aus dem Land der Friesen zwischen Ems und Jade. Die Lieder transportieren jede Menge Seefahrerromantik, Abenteuerlust, Fernweh und Lebensfreude. Die plattdeutschen Lieder haben nichts Düsteres und nichts Trauriges – im Gegenteil: die meisten Songs vermitteln Hoffnung, Stärke und den Blick nach vorn. Die Liebe zu irisch-schottischen Klängen ist nicht zu überhören. Die vier haben einen ganz eigenen Stil geschaffen, den sie selber als Friesenfolk bezeichnen.

„Laway“ in der neuen Besetzung: vorne Gerd Brandt, dahinter v.l. Jørgen Lang, Jörg Fröse und Petra Fuchs | Bild © Artychoke / Gerd Brandt

„Laway“ in der neuen Besetzung: vorne Gerd Brandt, dahinter v.l. Jørgen Lang, Jörg Fröse und Petra Fuchs | Bild © Artychoke / Gerd Brandt

Gefühlvolle, immer glaubhafte Balladen, reizvoll kontrastiert durch die gleichermaßen kräftige wie zarte Stimme von Petra Fuchs aus Schortens und das kratzbürstige Organ von Bandleader Gerd Brandt aus Neustadtgödens.

Getragen werden die beiden Vokalisten vom “vielsaitigen“ Spiel der beiden Multiinstrumentalisten Jörg Fröse und Jørgen Lang. Während Jörg Fröse aus Leezdorf bereits seit 1996 auf Cister, Mandoline, Gitarre und auf der Handharmonika, der Concertina und der Geige die Tasten und Saiten bei LAWAY bespielt ist Jørgen Lang nach über 20 Jahren nun wieder zu „Laway“  zurückgekehrt. In den Jahren 1988 bis 1990 spielte der Saiten- und Flötenvirtuose in jungen Jahren bei der friesischen Folkformation. Danach zog es ihn nach Irland, später nach Süddeutschland und danach ins französische Elsaß. Heute lebt er wieder in der Nähe seines Geburtsortes Oldenburg. Auf der Low-Whistle, auf Cittern und Bariton-Gitarre bereichert er jetzt die Arrangements der Friesenfolker. Und er ist auch ein fantastischer Singer-Songwriter und hat sich somit als dritte Solostimme bei „Laway“ eingereiht.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei: „Stilecht“, Bäckerei Meyer und der Kirchengemeinde Horsten sowie unter Telefon 04422 – 986 001.

Advertisements